Was ich mir wünsche....

...von den neuen Chapeau! Besitzern!

Um überhaupt einer zu werden, müssen wir uns entweder schon kennen oder, oder Du musst jeder Menge Fragen stand halten.
Ich nehme es sehr genau mit der Zukunft meiner Baby's.

Bedingt durch meine Hundeschule erlebe ich leider ZU VIEL.

Da werden Welpen angeschafft zum Beziehung kitten, was NIE funktioniert. Menschen mit psychischen Problemen legen sich auch gerne einen Welpen zu, spätestens einen Monat später wird dieser wieder abgegeben. Überfordert, Burn out heißt es dann.
Auch manisch depressive hatten wir schon hier. Hochschwangere kurz vor der Geburt wollten auch schon einen Welpen haben. Leute, die acht Stunden oder länger nicht zu Hause sind. Teilweise auch schon einen Hund haben, und einen zweiten dazu haben wollen, damit der erste die acht bis zehn Stunden leichter verkraftet. Und noch viele schräge Kandidaten mehr. Nein, nein, solche Leute will ich alle NICHT haben.

Meine neuen Besitzer sollen mit beiden Beinen im Leben stehen. Mit oder ohne Kinder, ist völlig egal. Wenn ein Haus mit Garten in Straßennähe vorhanden ist, MUSS der Garten eingezäunt sein! Es sei denn man hat Alleinlage und keine Straße in der Nähe.
Gerne als Zweithund. Maximale Alleinbleibdauer von vier bis fünf Stunden täglich! KEINE Zwingerhaltung ist selbstverständlich.
Wünschenswert wären eine Ernährung mit BARF, keine chemischen Wurmkuren und das Vermeiden von Impfungen soweit als möglich. Wenn impfen, dann wenig und spät, aber am besten gar nicht! Einen BARF Kurs bekommt jeder Besitzer von mir GRATIS!

Einfach nette Leute, die einen Hund als Familienmitglied sehen und diesen auch so behandeln. Familienmitglieder werden auch nicht einfach abgegeben oder in ein Tierheim gesteckt, was mein Vertrag auch nicht zulässt.

Leute, die einen gut geprägten und erzogenen Welpen schätzen und sich dem extremen Zeitaufwand bewusst sind, die nicht auf "Will haben" oder "Ebay" herumdümpeln oder ins Ausland fahren um sich ein vermeintliches Billig Schnäppchen zu ergattern. Ein Chapeau! ist nicht teuer hat aber seinen Preis. Ein Unkostenbeitrag, weil reich wird man dabei nicht. Ganz und gar nicht.

Es ist mehr die Liebe zur Zucht, und einen Beitrag zu gesunden Zucht zu leisten, was leider aus Profitgier immer weniger zu finden ist.

Also, wenn Du einen guten Kumpel auf Lebzeiten haben willst und meinen Bedingungen stand hältst, freue ich mich auf eine Nachricht von Dir.

P.S. Wem es von den zukünftigen Chapeau! Besitzern zeitlich möglich ist, können diese ab der 6. Woche einmal in der Woche mit dem Zwerg in meinen Hallen unter Anleitung Trainieren oder an einzelnen Teilen von einem Welpenkurs teilnehmen.